Haunspergstrasse 26, 5020 Salzburg, Austria+ 43 650 3066481info@acnacaustria.org

Statute

Die ” Academia Nacional del Tango de Austria, correspondiente de La Academia Nacional del Tango de la República Argentina” mit Sitz in Salzburg wurde von Maestro Carlos Maturano (er ist akademisches Mitglied der “Academia Nacional del Tango de la República Argentina Resolución CD 0013/2007) initiiert. Maestro Carlos Maturano ist, gemeinsam mit dem Präsidenten der “Academia Nacional del Tango de la República Argentina”- Maestro Horacio Ferrer- Mitbegründer ebendieser “Österreichischen Tangoakademie” und ihr erster Präsident. Der offizielle Gründungsakt fand am Freitag, dem 11. Mai 2012 um 18 Uhr im Salzburger Literaturhaus Eizenbergerhof vor Ehrengästen aus Politik und Kultur, der Presse und den Pionieren der lokalen Tangoszene statt. Präsident Horacio Ferrer gründete an diesem Abend in Salzburg aber nicht nur die “österreichische Tangoakademie” sondern auch die “Europäische Tangoschule”,deren erster Direktor Maestro Carlos Maturano ist. Ehrendirektor der “Europäischen Tangoschule” ist Ben Molar. Ben Molar ist ausgezeichneter Bürger (Ciudadano Ilustre) der Stadt Buenos Aires, Schöpfer des internationalen Tangotages (dieser wird am 11.Dezember gefeiert) und “Academico Titular” sowohl der “Academia Nacional del Tango de la Rep. Argentina” (Ben Molar ist somit einer von den 40 stimmberechtigten Mitgliedern dieser Akademie) als auch der “Academia Porteña del Lunfardo”. Ben Molar ist aber auch Ehrenpräsident der “Asociación Gardeliana Argentina” und nicht zuletzt berühmter Schöpfer des großartigen Werkes “Los 14 con el Tango”. Die Anschrift sowohl der “Akademie” als auch der “Schule” lautet Haunspergstraße 26 (the Penthouse), 5020 Salzburg, Austria.   Die Anschrift sowohl der “Akademie” als auch der “Schule” lautet Haunspergstraße 26 (the Penthouse), 5020 Salzburg, Austria. Vorgeschichte mit einem Auszug aus den Statuten und Zielen der Akademie

Academia Nacional del Tango de la República Argentina

Statuten

Veranlasster Text gemäß Resolution IGJN N° 1225/96 und der Sonderversammlung vom 17/5/00

Kapitel I

1. Die Academia Nacional del Tango nimmt diese Bezeichnung an und folgt damit der Anweisung durch Artikel 1 des Dekrets N°: 1235/90 des Poder Ejecutivo Nacional, innerhalb des Rechtssystems, des Dekrets Gesetz N°: 4362/55, bildet einen privaten Verein mit juristischer Person und führt damit die legale Existenz der früheren Academia del Tango de la República Argentina fort. Sie hat ihren Sitz in Buenos Aires.   2. Die Academia hat die Rechtsfähigkeit, Gebühren jeder Art einzuheben und Verpflichtungen einzugehen, welche den Zwecken, die man im folgenden Kapitel vorfindet, folgen, sowie durch Vermittlung der zuständigen Behörden, in Übereinstimmung mit den vorliegenden Statuten.

Kapitel II

der Academia Nacional del Tango

3. Die Academia Nacional del Tango ist eine private Einrichtung, ohne Gewinnabsichten, mit folgenden Zielen:

  • a) Sammeln, Nachforschen und Durcharbeiten von Dokumentation und Erinnerungen, welche in irgendeiner Weise mit dem Tango in Verbindung stehen, sowie anderen Künsten und Wissenschaften, welche der Tango inspiriert hat oder die den Tango zum Gegenstand haben (Theater, Kino, Erzählung, Poesie, Bildende Künste, Tanz, symphonische Musik oder Kammermusik, Geschichte, etc.), um das besagte Material in In- und Ausland vollständig hervorzuheben.
  • b) Das Erteilen von Stunden in allen künstlerischen, wissenschaftlichen und fachlichen Disziplinen, welche der Schaffung des Tangos dienen (Orchesterleitung, Instrumentation, Arrangement, vokale und instrumentale Interpretation, Tanz, Komposition, Liederlehre), sowie die Förderung von neuen Werken und Künstlern und die Bildung von Orchestern.
  • c) Nationale und internationale Bekanntmachung der erlangten Resultate.
  • d) Förderung der Wertschätzung des Tangos durch das genaue Verständnis seiner kulturellen, ästhetischen und emotionalen Werte.
  • e) Würdigende Erinnerung an den Dichterkreis.
  • f) Errichtung und Erhaltung aktiver Verbindungen zu ähnlichen Akademien und Institutionen der Republik Argentinien und der gesamten Welt.

4. Zum Zweck der Erfüllung der im vorherigen Artikel genannten Ziele kann die Academia Nacional del Tango folgende Handlungen ausführen:

  • a) Schaffung einer Bühne, welche den Mitgliedern und geladenen Personen die Äußerung ihrer Kenntnisse und Ideen, in einer öffentlichen oder privaten Vorstellung, ermöglicht.
  • b) Meinungsäußerungen über Themen, welche den Gegenstand oder dessen Anwendung betreffen, wenn diese durch ihre Wichtigkeit als zugehörig betrachtet werden.
  • c) Schaffung von Zentren oder Instituten, welche dem Studium und den Forschungen gemäß ihrem Zweck dienen, in denen Kolloquien, Seminare und Kongresse mit Beteiligung von in- und ausländischen Spezialisten oder Fachkundigen der Materie veranstaltet werden.
  • d) Einsatz von Entschädigungen, Stipendien, Preisen oder anderen Anreizen für Verfasser von Musikstücken, von Poesie, Interpreten oder Forschern der Materie und/oder alle Aktivitäten, welche als dazugehörig betrachtet werden.
  • e) Organisation von Bibliotheken, Museen, Videotheken, Archiven oder anderen Dokumentationszentren, welche sich auf den Zweck beziehen.
  • f) Planung und Realisierung jeglicher Herausgaben, sofern diese ohne Gewinnabsichten sind.
  • g) Förderung des Austausches von Publikationen ohne Gewinnabsicht.
  • h) Abhaltung von Konsultationen, welche Behörden oder verwandte Institute äußern und die sich auf Themen von allgemeinem Interesse gemäß dem Zweck beziehen.
  • i) Bereitstellung der Veröffentlichung der Arbeiten der Academia Nacional del Tango und den damit in Verbindung stehenden Arbeiten, Kommunikationen, Forschungen, Vorträgen, Herausgaben jeder Art und generell alles, das mit der Realisierung des Zieles in Verbindung steht.
  • j) Das Unterhalten von Verbindungen und fallweise der Zusammenschluss, innerhalb des rechtlichen Rahmens der Academias Nacionales, mit nationalen und internationalen Institutionen, welche sich gleichen Aktivitäten widmen oder Affinität zum Gegenstand zeigen.
  • k) Einrichtung von Preisen, Auszeichnungen oder anderen Anreizen, welche dem Zweck dienen und dem Thema angehören.
Menu